Dienstag, 1. März 2016

Oster DIY Gipseier - Easter Diy plaster egg

Osterdekoration mit Gipseiern selbst gemacht !

Schon oft gesehen, aber noch nie nachgemacht. 




Die Idee ist nicht neu. Im Netz findet man zahlreiche Anleitungen wie man Ostereier mit Gipsbinden bastelt. Dieses Jahr habe ich es endlich mal selbst ausprobiert.

Anleitung Ostereier aus Gipsbinden basteln 

Man benötigt dafür Luftballons, Gipsbinden ( Apotheke oder Bastelladen ), Schere, Schale Wasser, Becher bzw. Schalen, kleine Tüten


Zutaten für Gipseier


Arbeitsfläche gut abdecken, denn das Ganze staubt und schmiert doch etwas.




Für zwei Eierhälften habe ich ca. 2,5 Gipsbinden benötigt. Sollen diese höher sein, braucht man mehr.

Die Gipsverbände in  ca. 15 - 20 cm große Stücke schneiden. Die Luftballons in der gewünschten Größe aufpusten und auf einen mit einer Tüte bezogenen Becher ( Schale )  mit der Unterseite nach oben legen.




Dann das Gipsverbandsstück kurz in Wasser eintauchen und auf den Luftballon legen.Vorsichtig an drücken. Die Falten können mit angefeuchteten Fingern glatt gestrichen werden. Das nächste Stück überlappend anlegen, so das nach der Ballon wie gewünscht rundherum bedeckt ist. Auf jeden Fall sollte eine ausreichend große Öffnung frei gelassen werden. Meine sind nur halbhoch geworden, das gefällt mir persönlich zum dekorieren besser.


Ballon bekleben


Die Eier benötigen 3 Schichten und sollten 2 Tage gut durch trocknen. Dann vorsichtig die Luft aus dem Ballons lassen, in dem man den Verschluss einschneidet. Den Ballon vom Ei lösen. 


Trockenphase


Die eine Eihälfte habe ich mit der Schere unregelmäßig in Zacken geschnitten, die andere Hälfte habe ich glatt gelassen




Dekorieren der Ostereier

Nun können die Eier nach Wunsch dekoriert werden.


dekorierte Ostereier



Dazu habe ich die Eier auf ein Tablett gelegt. Das eine Ei habe ich mit einer weißen Perlhyazinthe bestückt, die ich vorher in einen kleinen Gefrierbeutel und Butterbrottüte versteckt habe. Ein paar Birkenzweige und Federn dazu und fertig ist das erste Arrangement.










In das andere Ei habe ich nur ein Glas mit Teelicht reingestellt. Das ergibt ein ganz tolles Licht.


beleuchtetes Osterei


Ein weiteres Teelicht und ein paar Federn noch auf das Tablett und fertig ist eine weitere Osterdekoration im House No. 43





Und habt Ihr das auch schon ausprobiert ? Es gibt ja noch die Variante mit Kleister und Zeitungspapier. Die Idee habt mir nicht so gut gefallen, da man das Ei ja dann noch anmalen muss.

Auf jeden Fall möchte ich noch das DIY mit Zement/ Beton gefüllte Eier ausprobieren.

Viele Grüße
Sabrina

Kommentare:

  1. Huhu meine Liebe,
    suuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuper sieht es aus.
    Wenn nicht neu, aber immer wieder schön. Und von Dir liebevoll in Szene gesetzt.
    Sende Dir ganz ganz liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Du Liebe! Meine Gipsbinden liegen schon hier, doch ich bin noch nicht dazu gekommen!! Deine Gipseier sehen toll aus und ich möchte auf jeden Fall dieses Jahr welche machen! Schöne Woche!!
    Ulla

    AntwortenLöschen
  3. mei des is ah liabe IDEE,,,
    des kannt i mit meine ENKAL macha,,,freu,,,freu,,

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  4. Liebes Sternchen,
    tolle Gipseier hast du gewerkelt, eine ganz zarte und zauberhafte Osterdeko, gefällt mir sehr gut.
    Hab es fein, herzlichst das Reserl

    AntwortenLöschen
  5. ...so luftig leicht,
    liebe Sabrina,
    das ist wirklich ein Traum, und wenn ich nachher eh in der Apotheke bin ,... :O)
    Sei liebste gegrüßt
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Gabi ! Und Gipsbinden gekauft ? LG

      Löschen
  6. Liebe Sabrina,
    das ist ein DIY, das auch auf meiner Liste steht!
    Schon öfter gesehen und einfach für total schön befunden... Werde ich auch auch nochmal irgendwann testen.
    Deine Eier sind toll geworden.
    Liebe Grüße, LENA

    AntwortenLöschen
  7. Heute Früh schon bewundert, schau ich doch gleich auch nochmal hier vorbei. Traumhaft schön deine selbst gemachten Ostereier, liebe Sabrina! Und die Variante mit dem Gips ist es sogar noch praktischer als mit Pappmasché, da man das in der Regel ja noch lackieren muss :-)
    Einen gemütlichen Abend und liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. das ist eine schöne Idee. Meine Freundin (Kindergärtnerin) fragte mich letztens, ob ich eine Idee (für die Osterbastelei) für ihre Kindergarten Kinder hätte. Nun kann ich sie auf deine Seite verweisen

    Lieben Gruß , dragana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dragana, ich freue mich wenn ich inspirieren kann.

      Löschen
    2. die Kinder sind die dabei zu basteln, sie hat sich riesig über die Idee gefreut

      Löschen
  9. Eieiei ... was für eine superhübsche Idee!
    Und endlich mal ein Ei, das eine vernünftiger Größe zum Dekorieren hat. :)
    Liebe Grüße
    vonKarin

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sabrina,
    deine Gipseier sind klasse geworden und toll erklärt! Ich liebäugle auch schon damit, welche zu machen. Mal schauen, wie's mit der Zeit aussieht :)
    Ganz lieben Gruß und ein schönes Wochenende,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Sabrina,
    die Gipseier sehen super aus. So etwas wollte ich auch schon lange einmal machen, aber irgendwie fehlt immer die Zeit. Da muss ich mich dann an deinen schönen Bildern erfreuen. Finde ich echt klasse.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen

Freue mich über Deinen Kommentar. Ich versuche direkt auf Deinen Kommentar zu antworten. Danke !!!!